Wussten Sie schon, dass . . .

 

 

Katzen

-   Alle Katzen, außer den Löwen, jagen als Einzelgänger.

-   In Dunkelheit sehen Katzen fünfmal besser als der Mensch, in völliger Dunkelheit sehen auch Katzen nichts.

-   Der Urin einer Katze phosphoriziert im Dunklen.

-   Katzen haben 18 Zehen, vorne fünf an jeder Pfote, hinten vier.

 

Vögel

-   Die Syrinx ist der Teil des Kehlkopfs der Vögel, in dem der Gesang gebildet wird

-   Der häufigste Hausvogel ist das Huhn.

-   Die Prägung eines Gänsekückens auf das Muttertier findet in dessen ersten 60 Lebensstunden statt. In dieser Phase kann dann auch z.B. ein Mensch oder ein Huhn das Kücken adoptieren.

-   Vögel haben keine Zähne.

 

Hunde

-   Die englischen königlichen Schoßhunde sind Welsh Corgi Pembroke, eine kurzbeinige, walisische Hirtenhundrasse.

-   Kampfhunde wurden ursprünglich für Hundekämpfe und Kämpfe gegen Stiere (Bulldog!) gezüchtet.

-   Hundehaut hat keine Schweißdrüsen, die Tiere kühlen sich über die Mundschleimhaut (Hecheln) ab bzw. schwitzen über die Fußsohlen.

 

Kaninchen

-   Die Schneidezähne von Kaninchen wachsen im Jahr etwa 10 cm, durch stetes Knabbern werden sie aber auf Normallänge gehalten. Sie sind nur vorn mit hartem Schmelz überzogen, so bekommen sie beim Gebrauch ihre Meißelform. (Die Backenzähne reiben sich nur über das Futterzermahlen ab, daher ist energiearmes Futter, das viel Kauen erfordert (Heu, Grünes), viel besser als Körnerfutter.

-   Der Kaninchendarm ist 4,5 bis 6 m lang. Das Futter wird mit einem Vorschub von etwa 1 m pro Tag durch den Darm gedrückt, was heute gefressen wird, kommt also erst nach einer knappen Woche wieder zum Vorschein...

-   Kaninchen müssen ständig fressen können, sie nehmen bis zu 80x am Tag kleine Futtermengen auf. Große Abstände zwischen den Mahlzeiten können lebensgefährlich sein: Das Tier frisst mit Heißhunger zu viel, kann aber nicht erbrechen, weil die Magenmuskulatur nur schwach ausgeprägt ist.

-   Kaninchen sind keine Nager sondern "Lagomorpha" d.h. Hasenartige.

 

Und andere Viechereien:

-   Meerschweinchen haben 14 Zehen, vorne vier an jeder Pfote, hinten drei.

-   Meerschweinchen kommen schon mit ihrem bleibenden Gebiss auf die Welt.

-   In Afrika und Australien gibt es keine Bären.

-   Rentiere sind die einzigen Hirsche, bei denen Männchen und Weibchen ein Geweih tragen.

-   Neben dem Menschen haben nur Bonobos und Delphine Sex auch wenn es nicht beabsichtigt ist Nachwuchs zu zeugen.

-   Das Maultier ist eine Kreuzung zwischen einer Pferdestute und eines Eselhengstes.

-   Der Maulesel ist eine Kreuzung zwischen einem Pferdehengst und einer Eselstute.

-   Wenn ein Yak und eine Kuh ein Junges bekommen nennt man es "Dzo". Unter Dzo versteht man eine männliche Kreuzung zwischen Yak und Hausrind. Das Tier wird vor allem in der Landwirtschaft in Nepal eingesetzt. Die weibliche Form des Dzo heißt Zhom.

-   Die (genetisch) nahesten Verwandten des Menschen sind nicht Schimpansen, sondern Bonobos (auch Zwergschimpansen genannt, obwohl sie eigentlich gar keine "echten" Schimpansen sind).

-   Die weißen Antilopen Omans heißen "Weiße Oryx".

-   Der größte bekannte Einzeller sind sog. Foraminiferen. Sie können zwischen Bruchteilen von Millimetern und 15 Zentimetern groß werden.

-   In einem Gramm Bettstaub leben bis zu 2000 Milben (bis zu 40 verschiedenen Arten).
Darunter sind auch Raubmilben, die andere Milben fressen.
Das Gute daran: Keiner schläft heute Nacht alleine   ;-)

 

< zurück >