Urlaub mit dem Hund     

 

 

Wenn der Hund mit der Familie auf Urlaubsreise geht, gibt es Einiges zu beachten.

Grundsätzlich sollten Sie nur mit einem gesunden und geimpften Tier verreisen.

Lassen Sie Ihren Hund rechtzeitig vor der Abfahrt noch einmal durchuntersuchen.

Bei dieser Gelegenheit wird auch der Impfpass kontrolliert und gleichzeitig können eventuell fehlende Impfungen ergänzt werden. Für Auslandsreisen ist generell eine gültige Tollwutimpfung erforderlich. Detailauskünfte über die Einreisebestimmungen einzelner Länder erteilt Ihnen gerne Ihr Tierarzt.

Sollte die Reise in den warmen Süden führen, müssen Sie Ihren vierbeinigen Liebling unbedingt auch vor Krankheiten schützen, die aus dem Ausland eingeschleppt werden können.

Von Bedeutung sind z.B. die Herzwurmerkrankung und andere durch Insekten übertragene Parasitosen. Seit kurzem gibt es ein gut wirksames Mittel um solch gefährlichen Infektionen vorzubeugen.

Auch bei der Zusammenstellung einer Reiseapotheke, speziell für Ihren Hund, wird Sie Ihr Tierarzt beraten.

Selbstverständlich darf auch auf das gewohnte Futter nicht vergessen werden, da Erkrankungen des Magen-Darmtraktes im Urlaub besonders unangenehm und nicht selten eine Bedrohung für das Leben Ihres Tieres darstellen.

 

< zu den Tipps >